Sportbogen – zur Stärkung der Konzentration

Aktualisiert am: 23.09.2020

Bogenschießen ist nicht nur etwas für Profisportler, sondern der perfekte Ausgleichssport für alle, die den Alltag hinter sich lassen und voll auf Ihr Hobby konzentrieren möchten. Für die optimale Ausübung ist der passende Sportbogen von essenzieller Bedeutung. Den Schützen stehen dafür verschiedene Arten von Pfeil und Bogen zur Verfügung. Dank des umfassenden Angebots an Sportbögen kann jeder von jungen Jahren bis ins hohe Alter dem Bogenschießsport nachgehen und viel Spaß daran haben.

Sportbögen Testsieger 2020:

Franks-Castle Bogenset Einsteigerset Recurvebogen Ragim Matrix mit Zubehör und Carbonpfeilen

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Bogenset für Rechtshänder, 3 Carbonpfeile, Bogenlänge 68 Zoll, mit Sehne und aufgeklebter Pfeilauflage, Spannschnur, Armschutz, Fingerschutz, Seitenköcher

Für jeden das passende Zuggewicht: Das Franks-Castle Bogenset Einsteigerset Recurvebogen Ragim Matrix

besteht aus einem dreiteiligen Bogen und wird daher besonders von Anfängern geschätzt. Dabei muss das Set auch bei zunehmendem Können nicht ausgetauscht werden, da die Stärke der Wurfarme bedarfsgerecht angepasst werden kann.
Viele, die das erste Mal zu Pfeil und Bogen gegriffen haben, waren dankbar für die im Lieferumfang enthaltene Kurzanleitung zum Bogenschießen. Auch der Zusammenbau des Sportbogens sowie seine Anwendung erhalten durchweg gute Noten.
Die Carbonpfeile sind passend zur Bogenstärke gefertigt, die Farbe der Pfeilfedern ist nicht frei wählbar. Der Recurve-Sportbogen des Franks-Castle Bogenset Einsteigersets Recurvebogen Ragim Matrix kommt in ansprechendem Design mit schwarzen Wurfarmen. Er misst umgerechnet 173 Zentimeter in der Höhe und wurde für Rechtshänder gefertigt, die den Pfeil mit der rechten Hand abschießen. Ergänzt wird der Bogen durch eine passende Sehne, Spannschnur und Pfeilauflage.
Für besonderen Komfort sorgen ein Kunststoff-Armschutz, ein Fingerschutz sowie ein robuster Seitenköcher. Damit ist das Set komplettiert und bietet Einsteigern alles, was sie auf ihrem Weg zum erfahrenen Sportschützen benötigen. Dank der hochwertigen Verarbeitung und anpassbaren Stärken nutzen viele Kunden noch als Fortgeschrittene das Franks-Castle Bogenset Einsteigerset Recurvebogen Ragim Matrix. Der einzig genannte Schwachpunkt ist mehr eine Empfehlung: Dem Set liegt bislang keine Zielscheibe bei.

Vorteile:
  • Anleitung zum Bogenschießen mit dabei
  • Einfacher Zusammenbau
  • gut für Einsteiger geeignet
  • hoher Komfort durch Kunststoff-Armschutz
  • mit Fingerschutz
  • mit Seitenköcher

Nachteile:
  • Keine Zielscheibe im Set enthalten
  • nur für Rechtshänder geeignet
Preis bei Amazon prüfen!

Sportbogen kaufen – welche Aspekte sind dabei wichtig?

Vom Hobbyschützen über Breitensportler bis zum Profi: Bogenschießen ist überaus beliebt und für jeden geeignet, der nicht mit Schulter- oder Rückenproblemen zu kämpfen hat. Aufgrund der einhundertprozentigen Konzentration auf das Ziel werden die Wahrnehmungsfähigkeit des Sportlers geschult und die Hektik des Alltags vergessen. Dabei ist die Sportart sehr abwechslungsreich, weshalb eine Vielzahl unterschiedlicher Bogentypen für die einzelnen Disziplinen und Stile zur Auswahl stehen. Um den passenden Sportbogen zu finden, sollten daher einige Aspekte beachtet werden.

Worin unterscheiden sich einzelne Sportbögen?

Bogenschießen ist eine der ältesten bekannten Sportarten, und noch immer greifen viele Liebhaber zu den traditionellen Bögen. Doch auch hier stand die Entwicklung nicht still. Moderne Sportbögen kommen mit Visier oder abnehmbaren Wurfarmen, dank spezieller Sportbögen für Kinder hat auch der Nachwuchs bereits Spaß am Bogenschießen. Folgende Modelle stehen zur Auswahl:

  • Langbogen: Ein Langbogen ist ein schlichter Bogen in Form des Buchstabens „D“, der den traditionellen Bögen hinsichtlich des Baus und Gebrauches noch immer sehr ähnelt. Er wird in der Regel mit einer besonders dehnbaren Bogensehne produziert. Seine Größe ermöglicht ein genaues Zielen, schränkt allerdings auch die Beweglichkeit des Oberkörpers ein. Das Schießen erfordert hohen Kraftaufwand. Er ist daher nicht die erste Wahl für Kinder, Anfänger oder Senioren.
  • Reiterbogen: Auch Reiterbogen zählen zu den traditionellen Bögen. Ihren Namen haben sie aus gutem Grund: Mit ihnen schossen ursprünglich Reiter vom Pferderücken aus während des Ritts auf ihre Ziele. Daher sind diese Sportbögen besonders klein und wendig. Inzwischen werden sie auch aus stehender Position genutzt. Die kleinen, nach außen gebogenen Wurfarme erschweren es, das Ziel genau zu treffen. Im Normalfall werden Reiterbögen aus Holz produziert. Daher sollten sie bei längerem Nichtgebrauch abgespannt werden, um nicht an Zugkraft einzubüßen.
  • Recurvebogen: Ein Recurve Sportbogen ist ein besonders beliebtes Modell unter den heutigen Bogenschützen. Seine nach außen gebogenen Wurfarme sorgen für extra Schusskraft. Die Sehne ist besonders dehnbar, das Festhalten in ausgezogenem Zustand jedoch nicht einfach. Ein Recurvebogen wird in der Regel aus Holz gefertigt, die Gehäuse besonders moderner Modelle bestehen aus Metall. Ein Recurve Sportbogen kann mit einem Visier bestückt werden. Die Wurfarme sind auswechselbar.
  • Compoundbogen: Ein Compoundbogen ist die modernste Sportbogen-Art. Er besteht aus einem leichten Metallgehäuse und abnehmbaren Wurfarmen. Über den Bogen spannt sich eine Art Flaschenzug, ein Abspannen ist daher nicht nötig. Sein Zuggewicht kann durch einfachste Veränderungen am Bogen oder den Wurfarmen variiert werden. Bei Compoundbögen kommt in der Regel ein Visier zum Einsatz. Das Auszugsgewicht ist gering, der Bogen liegt ruhig in der Hand und ermöglicht ein besonders präzises Schießen. Zudem kann das Auszugsgewicht individuell angepasst werden, sodass auch Personen mit weniger Körperkraft den Sportbogen gut nutzen können.
  • Take-Down-Bogen: Im Gegensatz zu den bereits genannten Bogenarten werden Take Down-Bögen nicht aus einem Teil gefertigt, sondern bestehen aus drei Teilen: dem oberen und dem unteren Wurfarm sowie dem mittleren Teil. Dadurch lässt sich der Sportbogen einfach auseinanderbauen und praktisch verstauen und mitnehmen. Der Bogen besteht in der Regel aus Holz. Es ist möglich, die Wurfarme auszutauschen und das Zuggewicht dadurch zu verändern.
  • Kinderbogen: Ein Sportbogen für Kinder kann aus leichtem Holz, Fiberglas oder Kunststoff bestehen. Neben dem Material sollten das Zuggewicht und die Bogengröße individuell angepasst werden, um den Oberkörper zu schonen und Gefahren zu eliminieren. Ein Sportbogen Set für Kinder enthält in der Regel einen Langbogen, ein Köcher für die Pfeile sowie eine Zielscheibe.
  • Profi-Sportbogen: Professionelle Sportschützen greifen häufig zu Recurve- oder Compoundbogen. Die Sportgeräte sind zumeist aus einem Mittelteil aus Leichtmetall sowie flexiblen Wurfarmen aus Stahl oder einer Fiberglas-Mischung gefertigt. Bei offiziellen Wettkämpfen dürfen weder Prismen noch Linsen eingesetzt werden, andere Zielhilfen sind erlaubt.

Wie ist ein Sportbogen aufgebaut?

Sportbögen unterscheiden sich auch in ihrem Design, ihrer Größe und ihrem Gewicht untereinander, welches hauptsächlich vom verwendeten Material bestimmt wird.

Sportbogen-Form

Bei der einfachsten und ursprünglichsten Form ist der Bogen relativ gerade geschnitten. Die Sehne wird hier zwischen den Nockkerben freischwingend montiert. Unterschieden wird nochmals zwischen einem Langbogen und einem Flachbogen. Während ein Langbogen eine Durchschnittshöhe von fast zwei Metern und einen schmal geformten Wurfarm aufweist, ist ein Flachbogen kürzer und mit flachen, breit Wurfarmen und abgesetztem Griff ausgestattet.

Daneben gibt es eine Sportbogen-Form, bei der die Wurfarme am Ende deutlich gekrümmt sind. So wird die Sehne erst beim Ausziehen des Bogens freigelegt. Ein typischer Sportbogen in dieser Form ist der Recurvebogen.

Bei der Bogenart des Compoundbogens werden Sehne und Kabel über exzentrische Umlenkrollen geleitet. So können Angriffswinkel und Hebelarm beliebig angepasst werden. Diese moderne Sportbogen-Variante wird ständig weiterentwickelt, um weiterhin besonders präzises Schießen zu ermöglichen.

Sportbogen-Material

Ein Sportbogen kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Während einige Bögen noch aus Vollholz gefertigt und damit auch besonders schwer sind, bestehen viele moderne Sportbögen aus Verbundstoffen. Der Kern dieser sogenannten Kompositbögen besteht oftmals aus Holz, auf das glas- oder kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff gesetzt wird. Sie zeichnen sich durch besondere Leichtigkeit aus.

Sportbogen-Gewicht

Einfache Sportbögen aus modernen Verbundstoffen wiegen zwischen einem halben und einem Kilogramm. Dazu zählen moderne Langbögen, Recurve-Bögen oder auch ein Sportbogen für Kinder.

Bei einem Holz Sportbogen wird die Energie für den Pfeilschuss in den Wurfarmen gespeichert. Ein solcher Sportbogen wiegt mindestens ein Kilogramm, ein Jagdbogen kann bis zu zwei Kilogramm Gewicht aufweisen.

Bei einem olympischen Blankbogen bringt alleine das Mittelstück rund eineinhalb Kilogramm auf die Waage. Mit den Wurfarmen und weiteren Bauteilen inklusive Stabilisation kann das Gesamtgewicht gut vier Kilogramm erreichen.

Grundsätzlich lassen sich leichtere Sportbögen einfacher halten und die Pfeile schneller abschießen. Es ist jedoch eine ruhigere Hand gefordert als bei einem schweren Sportbogen.

Sportbogen-Größe

Die Größe oder auch Länge eines Sportbogens misst den Abstand von einem Wurfarmende bis zum anderen. Sie wird in der Regel in Zoll angegeben. Bei Langbögen und Sport Recurvebögen wird sie an die Körperhöhe des Schützen angepasst, einige Modelle sind auch über zwei Meter lang. Compoundbögen, Reiterbögen oder Sport Kinderbögen sind in der Regel sehr kompakt gebaut und einfach in der Hand zu halten.

Mit welchen Pfeilen benutzt man den Sportbogen?

Passend zu den verschiedenen Bögen sind auch Pfeile erhältlich. Es gibt Pfeile aus Holz, Aluminium und Carbon. Fiberglaspfeile können leicht brechen und werden daher nur selten verwendet. Auch Holz wird bei modernen Sportbögen selten eingesetzt, da es sehr wetterempfindlich ist und sich schnell verzieht. Aluminiumpfeile sind besonders leicht, aber empfindlich, während Carbonpfeile trotz ihres geringen Gewichtes durch eine überdurchschnittliche Stabilität überzeugen.

Auch der sogenannte Spinewert muss auf den Sportbogen abgestimmt sein, also die Durchbiegestärke des Pfeilschafts. Sie wird in Abhängigkeit vom Zuggewicht des Bogens, der Pfeillänge und dem Gewicht der Pfeilspitze individuell berechnet. Die Länge der Pfeile für einen Sportbogen beträgt grundsätzlich zwischen 26 und 34 Zoll.

Was bedeutet Zugkraft?

Mit dem Zuggewicht eines Sportbogens wird der Kraftaufwand angegeben, der zum vollständigen Ausziehen des Bogens aufgewendet werden muss. Es wird in Pfund (lbs) angegeben und kann bei einem Sportbogen mit auswechselbaren Wurfarmen variieren. Je höher die Zugkraft, desto gerader die Flugkurve und desto höher die Pfeilgeschwindigkeit.

Es gibt keine Formel zur Berechnung der idealen Zugkraft. Nach Richtwerten jedoch werden Kindern ein maximales Zuggewicht von 20 lbs, weiblichen Sportschützen bis 28 lbs und männlichen sehr aktiven Sportschützen maximal 40 lbs Zugkraft empfohlen.

Ist ein Sportbogen auch für Einsteiger geeignet?

Auch Anfänger können bereits mit einem Sportbogen schießen. Empfohlen werden hier dreiteilige Take-Down-Recurvebögen, deren Wurfarme sich beliebig austauschen lassen. So können jederzeit das Zuggewicht erhöht und die Bogenlänge angepasst werden. Sobald einmal der Schussablauf erlernt wurde, kann zu Compoundbogen mit höherem Gewicht gegriffen werden. Ein Schuss mit diesen Sportbögen erfordert weniger Kraft und erlaubt die Zuhilfenahme eines Visiers.

Benötigt man für einen Sportbogen einen Waffenschein?

Ein Sportbogen ist keine Waffe im Sinne des Gesetzes, sodass weder Waffenscheine noch Waffenbesitzkarten erforderlich sind. Einzig bei Verwendung einer Armbrust muss der Schütze volljährig sein.

Sportbögen Platz 2-3

RAGIM Recurvebogen, Bogen, Sportbogen, Take Down Black Wildcat Plus Plus 70 Zoll lang

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Dreiteilig, für Hobbysportler, 70 Zoll Bodenlänge, Zuggewicht 12 lbs, aus Holz und Fiberglas, mit Sehne, Pfeilauflage und Nockpunkten

Für Rechts- und Linkshänder: Der RAGIM Recurvebogen Black Wildcat Plus

überzeugt die Kunden durch die verschiedenen Zugstärken von zwölf bis 40 Pfund sowie die einfache Montage. Der Bogen ist dreigeteilt und daher praktisch zu transportieren. Die Bogensehne lässt sich mit einem Spanner leicht einsetzen.
Auf das Mittelstück aus Holz kann ein Visier montiert werden, das allerdings nicht im Lieferumfang enthalten ist. Der Ragim Recurvebogen Black Wildcat Plus lässt sich auch gut von besonders großen Personen mit über 185 Zentimeter Körperlänge verwenden. Die Pfeile sollen besonders genau abgeschossen werden können.
Der Sportbogen mit 70 Zoll Länge wird mit Nockpunkten und einer Pfeilauflage geliefert. Die Wurfarme sind aus einem Holz-Fibergas-Komposit gefertigt und in Schwarz gehalten. Wird der Bogen bei längerem Nichtgebrauch nicht abgespannt, kann er sich verziehen.

Vorteile:
  • Variable Zugstärken
  • Auch für große Personen
  • Einfach zusammenzubauen
  • Leicht zu transportieren

Nachteile:
  • Sehne bei Vollbelastung am Limit
  • Keine Stoßdämpfer oder Visiere
Preis bei Amazon prüfen!
D&Q Takedown Recurvebogen Bogen und Pfeil Für Erwachsene 30 35 40 45 50 55 60 65 70lb Jagd Schieß Bogenschießen Longbogen mit Bogen Fall Rechte Hand

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 30-60 lbs, Bogenlänge 57,8 Zoll, Aluminiumlegierung, für Rechtshänder, Armschutz mit elastischem Gurt, Fingerschutz, Pfeilauflage, Bogentasche, 6 Fiberglaspfeile

Robustes Leichtgewicht: Durch seine Leichtigkeit mit gleichzeitiger hoher Stabilität lässt sich der D&Q Takedown Recurvebogen

ideal von rechtshändigen Einsteigern nutzen. Das geringe Gewicht des Sportbogens resultiert aus der Aluminiumlegierung; die sechs mitgelieferten Pfeile sind aus Fiberglas gefertigt. Sie sollen besonders schnell fliegen und Compoundbögen diesbezüglich in nichts nachstehen.
Kunden, die bereits Erfahrung im Bogensport gesammelt haben, erkennen leichte Mängel bei der Verarbeitung vor allem bei häufiger Nutzung. Der ergonomische Griff liegt gut in der Hand, ist allerdings gemessen am Gesamtgewicht recht schwer.
Der D&Q Takedown Recurvebogen lässt sich einfach zusammenlegen und praktisch auch im Rucksack verstauen. Zu Sportbogen und Pfeilen gehören bei dem Set ein Arm- und ein Fingerschutz, eine Pfeilauflage, zwei Nockpunkte und eine passende Sportbogen-Tasche.

Vorteile:
  • Auch für Anfänger geeignet
  • Hohe Stabilität bei leichtem Gewicht
  • Einfache Montage

Nachteile:
  • Kunststoffteile nicht hochwertig
  • Schwerer Griff
  • Verformung der Wurfarme bei häufiger Nutzung
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

Obwohl eine Armbrust in vielerlei Hinsicht einem Sportbogen ähnelt, gibt es einige Unterschiede, die es für Sportschützen interessant machen könnten, einmal mit einer Armbrust zu schießen.

Armbrust: Eine Armbrust lässt sich in der Regel nicht mit den Händen, sondern nur mit einer Spannhilfe spannen, denn der erforderliche Kraftaufwand ist zu hoch. Zudem wird die gespannte Sehne durch ein Schloss gesichert und die Energie gespeichert. Der Schuss wird am Ende wie bei einem Gewehr mit dem Lösen des Bolzens abgegeben. Mit einer Armbrust lässt es sich auch besser zielen, da viele Modelle mit einem Kimme-und-Korn-Aufsatz ausgestattet sind.

Bildquelle Header: Recurve bows and arrows © Depositphotos.com/PantherMediaSeller
Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API